Putenspieße auf jungem Spinat

Zutaten für 4 Personen
800 g Putenbrustfilet 1 rote Paprika 1 grüne Paprika 8 Holz- oder Metallspieße 5 EL Olivenöl Salz, Pfeffer Paprikapulver 2 EL Weißweinessig 1 TL Senf 1 TL Honig 2 EL frische, gehackte Kräutermischung 1 EL fein gehackte Kapern 300 g gekochte, grüne Bohnen 250 g junge Spinatblätter 12 Mini-Rispentomaten 2 Frühlingszwiebeln Schnittlauch Petersilie
Zubereitung

Putenfleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika waschen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Fleisch und Paprika abwechselnd auf Spieße stecken. 2 EL Öl mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren und die Spieße damit einpinseln.
Restliches Öl mit Essig, Senf, Honig, Kräutern und Kapern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die in ca. 5 cm lange Stücke geschnittenen Bohnen dazu geben und kurz ziehen lassen.  Spinat waschen und trocken schleudern.
Tomaten waschen und vierteln. Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Putenspieße grillen oder in der Pfanne braten. Kurz bevor sie gar sind, Spinat, Tomaten und Zwiebeln vorsichtig mit den Bohnen vermengen. Den Salat auf Tellern anrichten, mit Schnittlauch und Petersilie garnieren und sofort servieren.
Reichen Sie mit Knoblauch eingeriebenes Röstbrot dazu.